Visite – Traumainstitut/Neuroacademy Luxemburg (Psylux GmbH)

– Ein Bericht von Sandra Gigl –

Am 20.09.2017 bekamen Mitglieder der ALEP die Chance das Traumainstitut und die Neuroacademy des Unternehmens Psylux GmbH in Mamer zu besuchen. Dabei gab es einen freundlichen Empfang durch Khashayar Pazooki, den Gründer des Instituts, und seine Mitarbeiter. Auf den Tischen im Vortragsraum wurde für jeden Besucher eine Mappe mit Infomaterial bereitgestellt. Zusätzlich konnte man sich mit Getränken und kleinen Häppchen vom nebenstehenden Tisch versorgen. Herr Pazooki, welcher vorwiegend die Visite leitete, informierte nach einer kleinen Vorstellungsrunde über seinen eigenen Werdegang und beschrieb anschließend, wie sich die einzelnen Bereiche des Unternehmens zusammensetzen und welche Hauptaufgaben diesen jeweils zugeschrieben sind. Während des Vortrags gab es natürlich ausreichend Raum für Fragen.

Im Anschluss an die etwa einstündige Informationsrunde wurden die ALEP-Mitglieder zu einer Führung durch die Räumlichkeiten des Instituts eingeladen. Besonders eindrucksvoll hierbei war die Demonstration des rTMS-Geräts, für die sich eine der Mitarbeiterinnen zur Verfügung stellte. Dabei konnten die Besucher beobachten, dass sich ihre Hand während der rTMS-Stimulation ihres Gehirns immer wieder krampfartig zusammenzog. Im Anschluss erläuterten die Mitarbeiter die Funktionsweise des Neurofeedbacks, welche auf den Gesetzmäßigkeiten der operanten und klassischen Konditionierung basiert. Nach der Führung und einer letzten Fragenrunde verabschiedeten sich die Besucher von den Mitarbeitern des Instituts und nahmen eine ganze Reihe an neuen Wissenseindrücken mit nach Hause – oder mit an die Uni. Insgesamt war den ALEP-Mitgliedern eine sehr spannende Visite mit neuropsychologischem Hintergrund geboten, an dem sich der ein oder die andere sicher auch beruflich orientieren möchte.

Einen herzlichen Dank an Herrn Pazooki und sein Team!

(-> weitere Fotos sind unter der Rubrik „Media – Fotoen“ zu finden)